Übersicht Monatsmottos

Die ausführlichen Beschreibungen zu den Monatsmottos findet ihr natürlich weiterhin in unseren Gruppen-Lektionen 🙂 .

#aggression
Wenn ein Hund die Zähne fletscht und knurrt, weiß jeder, dass dieser Hund aggressives Verhalten zeigt. Doch was gehört noch alles in den Bereich des Aggressionsverhaltens? Was sind eindeutige oder auch subtile Zeichen der Aggression? Woran kann ich erkennen, ob es sich bei Hundebegegnungen um Spiel oder um Aggressionsverhalten handelt? Und schließt das eine das andere aus oder kann man die beiden Verhalten auch kombiniert miteinander beobachten? Handelt es sich bei dem beobachteten Aggressionsverhalten um offensive oder defensive Aggression? Woran erkenne ich den Unterschied?
Bitte beschreib dein eingereichtes Fotos oder Videos immer zunächst selbst und  kennzeichne deinen Beitrag mit dem #aggression.

#augen
Hier geht es zum einen um die Augenform, aber auch um Blickkontakt – z.B. in Hundebegegnungen.
Unsere Hunde verändern ihre Augenform in Situationen. Die Augen wirken durch die Veränderungen z.B. Mandelförmig oder Kreisrund, wir können Veränderungen an den Pupillen wahrnehmen.
Wir können aber z.B. auch schauen, wo gucken unsere Hunde eigentlich hin? Wie lange schauen sie irgendwohin? Woran erkennen wir eigentlich ein Fixieren, wenn wir den Hund nur von hinten sehen?
Bitte beschreib deine eingereichte Fotos und Videos immer zunächst selbst und  kennzeichne deinen Beitrag mit dem #augen

#beschäftigung
Beschäftigung ist ein großes Thema im Zusammenleben mit unseren Hunden. Diesen Monat möchten wir uns damit beschäftigen, wie ihr eure Hunde beschäftigt.
Aber auch, wie sich eure Hunde ohne euch beschäftigen.
Welche Hobbys eurer Hunde könnt ihr nicht einfach so laufen lassen, weil sie für eure Hunde oder andere Menschen/Tiere gefährlich sind (Teile des Jagdverhaltens fallen da z.B. drunter)? Und was macht ihr, damit trotzdem das Bedürfnis eures Hundes befriedigt wird?
Erwünscht sind auch Beiträge, in denen es um die richtige Auslastung eures Hundes geht. Was ist für euren Hund zu viel, was zu wenig? Was ist euer gemeinsames Lieblingsspiel? Usw. usf.
Bitte achtet bei euren eingereichten Beiträgen darauf, dass sie einen Mehrwert für die Gruppe haben. Einfach nur niedliche Spielvideos sind toll, aber nur, wenn ihr dann auch die zusehende Körpersprache direkt beim Einreichen des Videos mit beschreibt oder erklärt, warum euer Hund das Spiel spielt. Wie es dazu kam und wie ihr das z.B. gemeinsam aufgebaut habt. Ich denke, ihr versteht, was ich meine, oder 🙂 ?
Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #beschäftigung.

#beschreiben
Fotos beschreiben! Wie beschreibe ich denn eigentlich ein Foto? Eigentlich ganz einfach! Alles was du siehst, das beschreibst du. Wie sind die Ohren, die Rute, die Augen, die Maulspalte, der Körperschwerpunkt usw. usf.?
Bitte beschreibe dein Foto direkt selber ein Stückweit und kennzeichne den Beitrag mit #beschreiben.

#entspannung
Entspannung ist der Gegenspieler von Stress und somit auch bzw. gerade für die Hunde ein ganz wichtiger Punkt, die gestresst durchs Leben gehen und nicht zur Ruhe finden!
Es geht um die Möglichkeiten des Entspannens. Wie kann man seinen Hund aktiv entspannen? Was sind mögliche Stressoren und wie können wir da für Entspannung sorgen? Was ist überhaupt Entspannung? Was passiert, wenn ein Hund nicht entspannt? Was ist wichtig für einen entspannten Hund?
In welchen Situationen ist euer Hund entspannt? In welchen nicht? Wie sieht ein entspannter Hund überhaupt aus?
Bitte kennzeichnet deinen Beitrag mit dem #entspannung.

#guckmal
Freiwilligen Blickkontakt deines Hundes einfangen und belohnen. Und ihn damit “vermehren!
Schaut genau hin auf Spaziergängen und lobt euern Hund jedes Mal, wenn er euch freiwillig anschaut. Wer ein Markersignal nutzt, der darf natürlich in dem Moment markern/clickern und danach loben oder variabel belohnen. Neben dem Loben dürft ihr auch mal einen Keks werfen oder auch euren Hund einfach weiterschicken (sofern er das als Belohnung empfindet in dem Moment).Und dann schaut ihr im Laufe der Zeit einfach mal, ob sich der „Freiwillige Blickkontakt“ vermehrt.
Die Erfahrungen und Eindrücke dazu teilt ihr dann gerne mit dem #guckmal


#hütchenspiel
Eine Beschäftigung als Monatsmotto? Es geht uns natürlich nicht nur um das Spiel 😉 . Zum einen geht es uns darum, dass ihr ein Gespür dafür bekommt, wann ihr euern Hund „überfordert“ und ihm somit Spaß an einer Interaktion nehmt – schlichtweg, weil es zu schwierig für den Hund beim Einstieg ist.
Hier seht ihr das Hütchenspiel, welches wir als Grundlage für unser Monatsmotto nehmen möchten: https://www.spass-mit-hund.de/huetchenkegeln-mit-bechern/
Bitte erzähl uns bei deinen Beiträgen ein bisschen, was du uns zeigen möchtest und kennzeichne deinen Beitrag mit dem #hütchenspiel.

#hundebegegnungen
Natürlich geht es im aktuellen Monatsmotto wieder um die Körpersprache unseres Hundes und nicht um Trainingsansätze. Was können wir beobachten, wenn Hunde aufeinander treffen? Was kennzeichnet eine entspannte, aufgeschlossene Annäherung und was eine eher unentspannte, ablehnende Annäherung? Woran erkenne ich, ob mein Hund sich wohl fühlt in der Begegnung? Warum bellen alle Hunde, die uns entgegen kommen? Kann das auch an unserem Hund liegen? Woran erkenne ich Spiel? Und noch viele weitere Fragen, wo wir uns die Körpersprache unseres Hundes und auch des anderen Hundes anschauen können, beschreiben und interpretieren können.
Beschreibe dein Foto/Video zunächst selber ein Stückweit und gib uns möglichst viele Infos zur Situation und kennzeichne deinen Beitrag mit #hundebegegnungen.

#jagdverhalten
Wie oder woran erkennt ihr an der Körpersprache eures Hundes, dass er gerade im Jagdverhalten ist? Welche Ausdrucksstrukturen sind bei euren Hunden besonders ausgeprägt, wenn es ums Jagen geht? Zu welchen körpersprachlichen Signalen habt ihr ggf. Fragen?
Woran erkennt man Jagdverhalten? Usw. usf.
Bitte beschreibe zunächst dein eingereichtes Foto/Video selber ein Stückweit, erzähl uns was zur Situation und kennzeichne deinen Beitrag mit #jagdverhalten.

#körperachse
Die Körperachse – auch Wirbelsäule genannt! Schaut euch mal an, wie sich euer Hund in Bezug auf andere Hunde, andere Menschen, aber auch auf euch ausrichtet. Wie er also vor euch oder vor anderen steht, wie er auf andere zu läuft. Und wie seine Wirbelsäule dabei aussieht – ist sie gerade oder kurvig?
Ihr werdet staunen, wie gut man die Körperachse beobachten kann und ihr werdet es lieben! Also zumindest gibt mir das sehr viel Informationen über meinen Hund und in Begegnungen mit anderen Hunden auch immer einen schnellen Überblick, wie uns der andere entgegenkommt.
Bitte beschreibe zunächst selber ein bisschen, was auf deinem Foto/Video zu sehen ist und kennzeichne deinen Beitrag mit dem #körperachse

#lernen
Hier dreht sich alles ums Lernen. Wir sind vielen Dingen auf den Grund gegangen:
– klassische Konditionierung
– operante Konditionierung
– Positive Verstärkung
– Negative Verstärkung
– Positive Strafe
– Negative Strafe
– Geschmackvermeidelernen
– usw. usf.
Was habt ihr für Fragen auf dem Herzen? Was habt ihr vielleicht noch nie kapiert? Kennzeichnet euern Beitrag mit #lernen und haut eure Fragen raus!

#lesedeinenhund
Beobachte deinen Hund bei Alltagsdingen und schau, was er dir dabei mit seinem Körper erzählt.Um es dir leichter zu machen, nimm dir jeweils nur ein einzelnes Körpermerkmal vor wie:
– die Ohren (ganzes Ohr, Ohrwurzeln, Ohrspitzen)
– der Schwanz
– die Vorderbeine
– das Maul
– der Rücken
– …
und beobachte z.B., wie sich diese im Laufe eines Spaziergangs verändern.
Wie sieht es aus, wenn dein Hund im Kontakt mit dir ist? Wie wenn er schnüffelt? Was passiert, wenn euch ein anderer Hund entgegenkommt? Was verändert sich, wenn er merkt, es ist sein bester Kumpel? Und was ist, wenn er eine Katze oder Reh riecht?
Beschreibe deine eingereichten Fotos/Videos bitte selbst ein Stückweit und kennzeichne deinen Beitrag mit dem #lesedeinenhund.

#meideverhalten
Wie zeigt dein/ein Hund, dass er etwas nicht möchte? Also NEIN sagt? An welchen körpersprachlichen Details kann man das festmachen? Und wie kann man dem Hund in dem Moment helfen?
Beschreibe deine eingereichten Fotos/Videos bitte selbst ein Stückweit und erzähle, was sonst noch wichtig zu wissen ist für uns. Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #meideverhalten.

#menschhund
Es geht um Mensch-Hund-Begegnungen, d.h. wir reflektieren z.B. den eigenen Umgang mit dem Hund. Die menschliche Körpersprache in Bezug auf den Hund. Tolle Momente, die wir Menschen mit unseren Hunden haben. Trainingserfolge fallen mir dazu auch ein. Also wirklich alles, wo wir Menschen in Kommunikation mit unseren Hunden stehen. Natürlich auch wieder ganz viel Körpersprache vom Hund. Wie zeigt er, wenn er irgendwas – z.B. Berührungen von uns – nicht mag?
Bitte erzähl möglichst viel, warum du den Beitrag einreichst, was dich beschäftigt -gerne mit Foto/Video. Und kennzeichne den Beitrag mit #menschhund.

#ohren
Schaut euch mal an, was die Ohren so an euerm Hund machen 😉 . Wann gehen sie nach vorne, wann zurück? Bewegen sich beide Ohren immer in die gleiche Richtung usw. usf.? Zu den Ohren gibt es auf Sprich Hund schon zwei Artikel , lest euch die gerne vorab durch:
http://sprichhund.de/die-ohren/
http://sprichhund.de/hundeohren/
Das Monatsmotto soll euer Auge schulen, konzentrieren wir uns mal eine Weile nur auf ein Körperteil, so sind wir später in der Lage viel mehr Details wahrzunehmen, auch wenn wir das Gesamtbild Hund betrachten.
Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #ohren und erzähle von deinen Eindrücken und zeig gerne Fotos/Videos – beschreibe dann aber bitte selber ein Stückweit, was dort zu sehen ist.

#positiv
Den Fokus auf das Positive legen?! Hört sich einfach an oder macht ihr vielleicht sogar schon? Oder seht ihr doch oft die Dinge, die euer Hund falsch macht? Das, was ihr anders haben wollt? Bei diesem Motto wollen wir mal ganz bewusst auf das schauen, was unsere Hunde richtig machen 🙂 .
Und glaubt mir, dass ist eine ganze Menge! Beobachtet eure Hunde und notiert euch gerne jeden Tag mindestens fünf Dinge, die euer Hund toll macht. Das kann alles sein!!!
Stell davon gerne Fotos und Videos eins – du darfst aber auch einfach so davon berichten. Bitte schreib auch, wenn es dir schwer fällt, die positiven Dinge zu entdecken. Und kennzeichne deinen Beitrag mit dem #positiv.

#ressourcen
Es dreht sich bei diesem Motto alles um Ressourcen. Es beschränkt sich aber nicht nur auf Ressourcen-Verteidigung oder Ressourcenkonflikte. Sondern lasst uns auch gerne mal durchspielen, was es Positives an Verhalten/Emotionen rund um Ressourcen gibt.
Ich freu mich, wenn du Videos /Fotos zum Thema mit deiner Geschichte dazu einreichst- aber bitte macht nicht extra welche! Es gehen natürlich auch Beiträge ohne Foto/Video!
Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #ressourcen.

#rute
Beobachtet doch einfach mal auf euern Spaziergängen, wie sich die Rutenhaltung bei euren Hunden in verschiedenen Situationen verändert. Wie ist die Normalrutenhaltung, wenn euer Hund entspannt ist? Wie, wenn er auf Artgenossen trifft?
Das Monatsmotto soll euer Auge schulen, konzentrieren wir uns mal eine Weile nur auf ein Körperteil, so sind wir später in der Lage viel mehr Details wahrzunehmen, auch wenn wir das Gesamtbild Hund betrachten.
Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #rute und erzähle von deinen Eindrücken und zeig gerne Fotos/Videos – beschreibe dann aber bitte selber ein Stückweit, was dort zu sehen ist.

#schmerzen
Wir setzen uns mit dem Thema Schmerzen beim Hund auseinander! Woran erkennt man körpersprachlich Schmerzen?
Gibt es weitere Möglichkeiten, Schmerzen beim Hund zu erkennen? Wie können wir unsere Hunde unterstützen und was gibt es sonst noch zu beachten/zu bedenken?
Schmerzen beim Hund ist ein sehr komplexes Thema und Schmerzen verändern bei unseren Hunden Verhalten. Es führt zu Aggressionsverhalten, aber auch zu Stressreaktionen… schlichtweg ganz viele Verhaltensveränderungen sind möglich.
Lasst uns diesen Monat soviel als möglich zusammentragen und schauen, wie wir unsere Hunde unterstützen können.
Teile gerne Fotos/Videos/Geschichten rund um das Thema mit uns, möglichst ausführlich, damit wir alle Mehrwert davon haben. Kennzeichne deinen Beitrag mit dem #schmerzen.

#spiel
Lasst uns gemeinsam schauen, was es für körpersprachliche Indizien für Spiel gibt. Lasst uns schauen, wie unterschiedlich unsere Hunde das Zeigen. Lasst uns auch schauen, was eben kein Spiel ist, aber auf dem ersten Eindruck so wirken könnte.
In dieses Motto passen alle Spielvarianten eurer Hunde:
– Solitär (mit sich alleine)
– Objektbezogen (mit sich alleine, aber mit einem Objekt)
– Sozial (mit Artgenossen oder dem Menschen)
Bitte beschreib dein Foto/Video selber ein Stückweit und ergänze auf jeden Fall möglichst viel zu der Geschichte drumherum (Kontext), damit wir alle die Situation besser einschätzen können. Kenneichne deinen Beitrag mit dem #spiel.

#stress
Es geht im Monatsmotto darum, welche körperlichen Anzeichen man beim Hund sehen kann, wenn er gestresst/aufgeregt ist. Also, wie sich Stress an der Oberfläche des Hundes zeigt.
Der Begriff Stress wird dabei umgangssprachlich definiert. D.h. er ist nicht wertend gemeint – also weder gut noch böse. Ich würde ihn mit “Aufregung” gleichsetzen.
Die Frage für diesen Monat ist also: Woran erkennen wir, dass unser Hund aufgeregt ist?
Es gibt passend zum Thema auch schon was bei Sprich Hund auf der Website, bitte lest euch das im Vorfeld gerne durch:
http://sprichhund.de/was-ein-stress/
http://sprichhund.de/konfliktreaktionen/
Teile gerne dein Foto/Video mit uns. Beschreibe selber ein Stückweit und erzähl uns vom drumherum, kennzeichne den Beitrag mit dem #stress.

#umwelt
In diesem Monatsmotto geht es um das Umwelterkunden deines Hundes.
Das unsere Hunde Umwelterkundungsverhalten zeigen, ist völlig normal und gehört zu einem entspannten Hundeleben schlichtweg dazu. Deswegen möchte ich das Thema diesen Monat mal in den Fokus rücken. Unsere Hunde brauchen ihre „eigene“ Zeit, wo sie sich mit dem beschäftigen und auseinandersetzen, was ihnen wichtig ist.
Wie immer sind Videos und Fotos erwünscht! Aber auch Erfahrungsberichte, Geschichten aus euerm Leben. Wie immer gilt:
bei Fotos/Videos bitte eine eigene Beschreibung und möglichst detaillierte Schilderung der Situation! Und kennzeichnet euern Beitrag mit dem #umwelt.

#weihnachten/#silvester
Wir möchten euch mit diesem Monatsmotto die Möglichkeit geben, euch auszutauschen, wie ihr die Feiertage und auch Silvester gestaltet, um es euren Hunden so angenehm und stressfrei wie möglich zu machen. Wir möchten natürlich auch für das Thema sensibilisieren. Wir möchten, dass ihr hinschaut und euren Hunden helft, wo auch immer es möglich ist.
Bitte kennzeichne deinen Beitrag mit #weihnachten oder #silvester, je nachdem, was du mit uns teilst .

#zunge
Es dreht sich alles um die Zunge!
Unsere Hunde züngeln, lassen die Zunge raushängen oder lecken sich über den Nasenspiegel, um diesen schlichtweg zu befeuchten. Vielleicht hat dein Hund auch eine besondere Verhaltensweise, die mit der Zunge zusammenhängt?
Lasst uns diesen Monat mal genauer hinschauen! Alles rund um das Thema Zunge ist erwünscht.
Reiche deinen Beitrag bitte mit einer Beschreibung des Kontextes ein – also in welcher Situation du die Zunge beobachtet hast und was dir dabei aufgefallen ist. Und was sonst noch wichtig für uns sein könnte . Kennzeichne deinen Beitrag mit #zunge.